Mit Pferden auf Reisen gehen - Sicherheit geht über alles!

Das Transportieren von Pferden ist heute eine alltägliche Sache. Pferde werden einzeln oder auch in größeren Gruppen über kurze, mittlere oder sogar lange Strecken transportiert. Wenn Sie Ihr Pferd transportieren, ist es das Wichtigste, dass sie beide sicher am Ziel ankommen. Deshalb sollten Sie jeden Transport sorgfältig vorbereiten, damit die Reise ohne unangenehme Zwischenfälle abläuft.

 

Wie kann ich mein Pferd transportieren?

Es gibt verschiedene Arten, wie Sie Ihr Pferd transportieren können. Die häufigsten sind:

  • Anhänger - gibt es in verschiedenen Ausführungen für 1-3 Pferde und bis zu 5 Ponys. Am gebräuchlichsten sind Zweipferdehänger.
  • Kleintransporter - bietet üblicherweise Platz für 4-6 Pferde
  • Großtransporter - bietet Platz für mehr als sechs Pferde
  • Speziell gebaute Fahrzeuge - häufig einem Wohnmobil ähnlich, mit separaten Einheiten für Mensch und Pferd.

Was sollten Sie beachten, bevor Sie mit Ihrem Pferd auf Reisen gehen?

Langfristige und sorgfältige Planung ist die Voraussetzung für eine sichere Reise. Die folgende Liste hilft Ihnen bei der Planung Ihrer Reise:

  • Ist Ihr Hänger regelmäßig überprüft worden? Hat er noch einen gültigen TÜV? Funktionieren alle Lichter, Blinker, Auflaufbremse etc.?
  • Überprüfen Sie auch Ihr Auto: Öl, Benzin, Wasser, Reifen, Lichter. Kontrollieren Sie auch Ihr Ersatzrad.
  • Haben Sie einen Wagenheber dabei? Wissen Sie auch, wo er ist und wie er funktioniert?
  • Richten Sie sich auch auf Notfälle ein: Eine Taschenlampe, Ersatzbatterien und ein Starterkabel sind die Mindestausrüstung. Ein Handy mitzunehmen ist ebenfalls eine sehr gute Idee, besonders wenn Sie alleine unterwegs sind.
  • Nehmen Sie Werkzeug mit: Hammer, Schraubenzieher, Schraubenschlüssel, Zange usw.
  • Überprüfen Sie Ihre Erste-Hilfe-Ausrüstung und vergessen Sie nicht, ein Erste-Hilfe- Paket für Ihr Pferd mitzunehmen.
  • Rüsten Sie sich mit warmen Decken und einer Notration Futter und Wasser (für Ihr Pferd und sich selbst) aus, falls Sie unterwegs eine längere Panne haben. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie bei kaltem Wetter und über längere Strecken reisen.
  • Es ist sehr empfehlenswert, Mitglied in einem Automobilverband zu sein, der einen Abschleppservice anbietet. Sollten Sie eine Panne haben, vermindert es den damit verbundenen Stress und erspart Ihnen Unannehmlichkeiten.

Überprüfen Sie das Innere Ihres Hängers und bereiten Sie alles für die Reise vor:

  • Überprüfen Sie die Laderampe auf Verletzungsgefahren für Ihr Pferd.
    Streuen Sie den Boden mit frischen Sägespänen oder Stroh ein - dadurch sieht Ihr Hänger einladender für Ihr Pferd aus.
  • Bringen Sie ein gefülltes Heunetz so an, dass es für Ihr Pferd bequem zugänglich ist. Es sollte nicht über dem Kopf Ihres Pferdes sein, sondern gerade auf gleicher Höhe.
  • Überprüfen Sie alle Fenster, Lüftungsöffnungen und Ventilatoren. Öffnen Sie die Fenster, bzw. stellen Sie die Belüftung an, bevor Sie fahren. Eine gute Belüftung ist vor allem bei heißem und feuchtem Wetter wichtig - lassen Sie dann alle Lüftungsöffnungen offen.
  • Ihr Pferdehänger muss so gebaut sein, dass Ihr Pferd darin aufrecht, also in seiner natürlichen Haltung stehen kann, d.h. Ihr Hänger sollte mindestens eine Höhe von l .98 m haben.
  • Um das Verladen für Ihr Pferd so angenehm wie möglich zu gestalten, sollte die Verladerampe nicht steiler als 25° und mit einen rutschfesten Belag ausgestattet sein.

Jetzt können Sie den Rest der Ausrüstung, die Sie für Ihr Pferd brauchen, einpacken:

  • Eimer für Futter und Wasser
  • Wasser, zusätzliches Heu sowie Heunetze
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Putzzeug
  • Sattel, Zaumzeug, Decken und ein Ersatzhalfter

Wie bereite ich mein Pferd auf eine Reise vor?

Zuerst einmal müssen Sie sich vergewissern, dass Ihr Pferd für eine Reise fit genug ist. Es sollte völlig gesund sein. Die Durchführung von Impfungen sowie Entwurmungen sollten abgeschlossen sein. Vergessen Sie nicht den Pass Ihres Pferdes, der immer mitgeführt werden muss! Sie sollten bereits vorher mit Ihrem Pferd das Verladen geübt haben, damit es am Tag der Abreise keine Verzögerungen gibt, und die Reise nicht schon mit einer stressvollen Situation beginnt.

Für ein Pferd ist ein Transport sowohl mit körperlicher Anstrengung als auch mit psychischem Stress verbunden. Auf der Reise sollte es daher bestmöglich geschützt sein. Um Ihrem Pferd die Reise so angenehm wie möglich zu machen, sollten Sie es mit dem Folgenden ausrüsten:

  • Reisebandagen
  • Schweifschützer
  • Transportdecke
  • eventuell eine Fliegenmaske

Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen und mein Pferd ist verladen - Was nun?

Kalkulieren Sie die Reisezeit sehr großzügig - es ist wirklich überraschend, wie viel länger eine 30-minütige Autofahrt mit einem Pferdehänger wird. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Weg kennen. Nehmen Sie eine Karte zur Hand und planen Sie nötige Pausen im Voraus. Für kurze Transporte über l -2 Stunden ist normalerweise keine Pause notwendig. Wird Ihr Pferd jedoch unruhig und fängt an zu treten und zu stampfen, sollten Sie eine Fahrpause einlegen, um nach dem Rechten zu sehen.

 

Bremsen und beschleunigen Sie so sachte wie möglich, vermeiden Sie abruptes Anfahren und Abbremsen. Fahren Sie sehr langsam und vorsichtig um Kurven. Um im Hänger die Balance zu halten, muss Ihr Pferd Muskeln benutzen, die normalerweise nicht zum Einsatz kommen. Es ist deshalb für Ihr Pferd gar nicht so einfach, Unebenheiten, Geschwindigkeitsveränderungen und Kurven auf die Dauer auszugleichen. Je gleichmäßiger Sie fahren, umso einfacher hat es Ihr Pferd.

 

Wenn die Reise länger als zwei Stunden dauert, planen Sie mindestens alle zwei Stunden eine 15-minütige Pause ein. Diese Zeit sollten Sie nutzen, um nach Ihrem Pferd zu sehen und Ihren Hänger zu kontrollieren. Achten Sie darauf, dass es Ihrem Pferd im Hänger nicht zu heiß wird und dass es nicht zu sehr schwitzt oder zu aufgeregt ist. Überprüfen Sie auch, ob Ihr Pferd regelmäßig Harn und Kot absetzt. Bei manchen Pferden ist es ratsam, sie aus dem Hänger auszuladen und Ihnen Zeit zu geben, sich zu beruhigen und ein wenig zu erholen. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Pferd während der Reise genügend Wasser trinkt, damit es nicht austrocknet. Bieten Sie ihm deshalb regelmäßig Wasser an und füllen Sie auch bei Bedarf das Heunetz wieder auf. Beseitigen Sie alle Pferdeäpfel und überprüfen Sie den Sitz der Transportbandagen und der Decke. Wenn Sie länger als einen Tag mit Ihrem Pferd unterwegs sind, ist es ratsam für die Nacht anzuhalten und für sich und Ihr Pferd eine Unterkunft zu suchen. Ist das nicht möglich, sollten Sie zumindest für eine Stunde anhalten und Ihr Pferd grasen lassen.

 

Was kann ich nach unserer Ankunft tun?

Laden Sie Ihr Pferd aus, nehmen Sie seine Transportbandagen und seine Decke ab und untersuchen Sie es auf Verletzungen hin. Bewegen Sie es für ca. eine Stunde, bevor Sie es in seine neue Box stellen. Überprüfen Sie ihren Hänger und reinigen Sie ihn innen und außen gründlich. Sorgfältige Wartung ihres Hängers ist sehr wichtig; dazu gehören auch regelmäßige Kundendienste.