content Patella Lux

Kniescheibe

Luxationen (Verlagerungen) der Kniescheibe müssen in der Regel operativ versorgt werden. Ob eine Notwendigkeit zur Operation besteht, muss bei der orthopädischen Untersuchung jeweils für den einzelnen Fall individuell geklärt werden. Wir führen einen Versatz der Christa tibiae, d.h. des knöchernen Ansatzes der Kniescheibensehne durch. Die Fixation erfolgt dann mit einer Zuggurtung. Die Vertiefung der Gleitfläche der Kniescheibe empfehlen wir nach strenger Indikationsstellung.